Willkommen auf der Website der Gemeinde Abtwil SG



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Seite vorlesen Druck VersionPDF

Mit Duschbrausen Energie, CO2, Wasser und Geld sparen

Die Energiestadt Gaiserwald macht bei der Aktion „Klimaschutz mit einem Dreh“ mit. Dabei will die Gemeinde Gaiserwald in Zusammenarbeit mit der Bevölkerung Energie und CO2 sowie Wasser einsparen.

Obwohl sparsamer Umgang mit Ressourcen oft mit Einschränkungen und Mühe gleichgesetzt wird, soll die Aktion für einmal einen Weg ohne Verzicht aufzeigen und die Bevölkerung dabei unterstützen, einfach und clever zu sparen. Im überwiegenden Teil der Haushalte steht der Energieverbrauch für die Aufbereitung von Warmwasser an zweiter Stelle. Mit rund 25% Anteil am Gesamtverbrauch ist er höher als der Verbrauch aller Elektrogeräte zusammen. Gerade wenn die Warmwasseraufbereitung über fossile Brennstoffe wie Öl und Gas erfolgt, entsteht somit eine grosse Menge an klimaschädlichem CO2.

Für’s Klima und auch für’s Portemonnaie eine gute Sache

Durch den Einsatz von Wasser sparenden Duschbrausen kann der Wasserverbrauch um bis zu 50% gesenkt werden. Und das ohne Einbussen an Komfort. Pro Duschkopf und Haushalt können so jährlich durchschnittlich 250 kg CO2-Emissionen vermieden werden. Ein weiterer angenehmer Nebeneffekt für alle Haushalte: Ende Jahr bleiben je nach Duschverhalten zwischen 50 und 300 Franken mehr in der Haushaltskasse auf Grund des geringeren Energie- und Wasserverbrauches.

Die Stiftung Klimarappen und die Gemeinde Gaiserwald (aus dem Energiefond) unterstützen den Bezug von sparsamen Brausen finanziell. So kommt die Bevölkerung in den Genuss eines attraktiven Preises. Pro Haushalt kann eine Duschbrause im Wert von 39 Franken zum Spezialpreis von 10 Franken pro Brause plus 5 Franken Versandkosten bezogen werden. In den nächsten Tagen erhalten alle Haushalte der Gemeinde Gaiserwald eine entsprechende Bestellkarte zusammen mit der Stromrechnung. Damit die CO2-Einsparung berechnet werden kann, müssen die vier Fragen auf der Bestellkarte ausgefüllt werden. Mit dieser bis Ende Mai 2009 befristeten Aktion will die Energiestadt Gaiserwald über die nächsten fünf Jahre rund 850 Tonnen CO2 einsparen. Dies entspricht dem CO2-Ausstoss eines durchschnittlichen Neuwagens (187 Gramm CO2 pro Kilometer im Jahr 2007) über rund 4'500’000 km Fahrt.

Grafik eingegangene Bestellungen
 
Datum der Neuigkeit 19. März 2009

(Originallink)

  zur Übersicht